­­.Unsere Facebook-Seite:

find_us_on_facebook_badge
.
.
Meister Oberliga-A 2015/2016
­Meister 2.Landesliga 2016/2017

 ***  SK Slovan HAC   ***

Meisterschafts-Termine:

TERMINE_HERBST_2017

Alle Spieltermine finden Sie hier (KLICK)

.

Videos unserer Spiele:

Ligaportal-banner_1

­­.

­­.

Nächste Veranstaltung:

TAROCK - ABEND
1.September 2017 - ab 18:30 
­­.
TAROCK_201709_HP

OKTOBER-FRÜHSCHOPPEN
8.Oktober.2017

INFO FOLGT!

.

CLUB_110


Spieltermine Herbst 2017:

Den kompletten Terminkalender, mit allen Spielen und Infos finden Sie HIER bzw. im Fancorner!

Ank_ndigungsplakat_H2017_HP

(Click for more)

.


Der SK Slovan - Hütteldorfer AC bedankt sich bei seinen Sponsoren:

SPONSORFLASH_201003

(Click for more)

MAY_Industrievertretungen_1HPneu

FAIRPLAY_NO_TO_RACISM

ANTI_DISKRIMINIERUNG

FROHE WEIHNACHTEN & EINEN STILLEN ADVENT
bild1 Der SK Slovan - Hütteldorfer AC wünscht all seinen Freunden, Fans, Sponsoren, Mitgliedern und Mitarbeitern eine besinnliche und ruhige Adventzeit, sowie ein frohes Weihnachtsfest....
2:1 - Auswärtserfolg gegen Post SV zum Abschluss der Herbstsaison
Im letzten Spiel der Herbstsaison musste unser Team auswärts beim Post SV antreten. Vom Start weg war der SK Slovan HAC die bessere Mannschaft, kombinierte gut und erarbeitete sich gute Gelegenheiten. Die einzige erkennbare Schwäche: der Abschluss. Die Gastgeber hingegen - bis dahin nur durch hartes Einsteigen und gelbe Karten auffällig - nutzten in der 39.Minute deren erste Chance zum 1:0, das den Spielverlauf auf den Kopf stellte und gleichzeitig den Halbzeitstand markierte. Nach Seitenwechsel waren - mit der knappen Führung im Rücken - zunächst die Hausherren tonangebend. Unsere Mannschaft hielt aber mit größter Einsatzbereitschaft dagegen gab sich keineswegs geschlagen. Der Lohn für den unermüdlichen EInsatz stellte sich aber erst in der heißen Schlussphase der Partie ein, als Mancher wohl schon an einen Erfolg der Gastgeber glaubte. Marco Hartlieb erzielte in Minute 89 aus einem Gestocher den Ausgleich und Youngster Matej Lukic-Grancic legte in der 92. Minutes auch noch den 2:1-Siegtreffer nach. Diese 3 Punkte waren nicht nur ein besonderes Geschenk für Coach Gerhard Werner, sie sicherten dem SK Slovan HAC auch Platz 4 in der Herbsttabelle.
4:0 - Heimsieg gegen SC Ostbahn XI
Mit einer bärenstarken Leistung fegte unser Team über Ostbahn hinweg und machte damit die durchwachsene Leistung der Vorwoche vergessen. Jeweils 2 schön herausgespielteTreffer, vor und nach der Pause, sorgten für klare Verhältnisse. Als Torschützen trugen sich mit Aleks Gacic, Christian Steinbacher, Fatih Demir und Stefan Szanwald gleich 4 Spieler ein. Weitere gute Gelegenheiten blieben ungenützt und so waren die Gäste am Ende mit dem 0:4 noch gut bedient. Das letzte Heimspiel der Herbstsaison, das unter dem Motto "Danke für ein geiles Jahr! Ein Team - eine Familie" stand, brachte damit einen weiteren hochverdienten 3-Punkter.
2:5 - Auswärtsniederlage bei Team Wiener Linien
Trotz gutem Beginn gab es für unser Team bei unwirtlichen Bedingungen am Raxplatz nichts zu holen. Dabei war die klare 3:0-Pausenführung der Gastgeber durchaus nicht einem spielerischen ungelichgewicht zuzurechnen, sondern viel mehr vermeidbaren Eigenfehlern und ungewohnten Unsicherheiten geschuldet. Gleich nach Wiederbeginn gab es mit dem abermals unglücklichen 4:0 die nächste Ohrfeige. Unsere Mannschaft bewies aber Charakter und zeigte in der Folge schöne Kombinationen und schaffte zunächst auch den Ehrentreffer durch Youngster Matej Lukic-Grancic. TWL konnte zwischenzeitlichaus einem Standard noch einmal nachlegen, die besseren Aktionen spielte aber der SK Slovan HAC. Mehr Zählbares als ein zweiter Treffer von Matej Lukic-Grancic wollte jedoch nichtmehr gelingen.
1:1 - Heimremis gegen Union Mauer
Obwohl auch gegen Mauer noch 4 Stammkräfte verletzungsbedingt fehlten, hatte unser Team dank guter Leistung und der 1:0-Pausenführung durch Nikola Pavlovic zunächst die besseren Karten. Nach Seitenwechsel gelang AleksGacic nach einer Traumkombination ein weiterer Treffer, der jedoch wegen einer angezeigten Abseitsposition - die auch in der Videoanalyse nicht ganz klar aufzulösen war - keine Anerkennung fand. Der SK Slovan HAC war in dieser Phase der Partie auch klar überlegen. Umso ärgerlicher, dass die Gäste dann nach einem individuellen Fehler zu einem Konterangriff kamen, dessen Abschluss zu allem Pech auch noch von Niko Pavlovic ins eigene Tor abgelenkt wurde. So stand am Ende ein sehr unglückliches 1:1 und und ein weiterer Zähler zu Buche. Unser Team ist damit seit nunmehr 6 Runden ohne Niederlage.
1:1 - Remis im Bezirksderby gegen FV Austria XIII
Stark Ersatzgeschwächt ging unser Team ins Penzinger Bezirksderby gegen FV Austria XIII, war aber zu Beginn die bessere Mannschaft und ließ sich auch durch rüde Attacken der Gäste nicht den Schneid abkaufen. Eine der wenigen wirklich klaren Gelegenheiten nutze Nenad Miskovic in Minute 31 zur bis dahin verdienten 1:0-Führung. DIe Gäste verschärften mangels Interventionen des Spielleiters die Gangart weiter und bereits in Hälfte 1 wäre ein Ausschluss für die Gäste fällig gewesen. Bis zur Pause blieb es dann bei der knappen 1:0-Führung. Nach Seitenwechsel übernahmen dann die Gäste zusehends das Kommando und die guten Gelegenheiten für unsere Mannschaft wurden seltener. Dafür wurde Austria XII zunehemend gefährlicher und kam schließlich nach etwas mehr als einer Stunde zum nicht unverdienten Ausgleich. Ein weiteres klares Rot-Foul am durchbrechenden Aleks Gacic blieb vom schwachen Schiedsrichter in der Folge ebenso ungeahndet, wie einige weitere harte Attacken. Beide Teams ließen ihre Gelegenheiten bis zum Schluss ungenützt und so gab es in einem, vor allem von den Gästen sehr hart geführten Derby, eine über den Spielverlauf betrachtet durchaus gerechte Punkteteilung. Unser Team ist damit seit 5 Partien ungeschlagen und findet sich weiter im vorderen Tabellendrittel.
TOTO-CUP-Aus bei Maccabi Wien
Mit einer in allen Belangen enttäuschenden Darbietung beim Oberliga-Klub Mccabi Wien verabschiedete sich unser Team aus dem Toto-Cup-Bewerb. Bitterer als die 0:1-Niederlage ist aber der Umstand, dass Vlade Janjic verletzungsbedingt ausscheiden musste und wohl einige Zeit fehlen wird. Alles Gute und baldige Genesung lieber Vlade!
3:1 - Heimerfolg gegen SV Wienerberg
Der Sk Slovan HAC erwischte einen Blitzstart und ging schn in der 2 Minute durch Igor Bosnjak in Führung. Wienerberg kam zwar in Minute 27 zunächst zum Ausgleich, aber nur 5 Minuten später schlu Aleks Gacic zur 2:1-Führung für die Heimmannschaft zurück, was gleichzeitig uach den Pausenstand bedeutete. Nach Seitenwechsel beherrschte unser Team das Spiel klar und bot eine über weite Strecken überzeugende Leistung. Einsatz und Spielfreude stimmten perfekt und als erneut Aleks Gacic auch noch zum 3:1 traf, war das Spiel auch zugunsten unseres Teams entschieden. Es war der zweite Doppelpack (!!) in Folge. Mit dem 4 Sieg in Serie kletterte der SK Slovan HAC bereits auf Platz 5 in der Tabelle. Herzliche Gratulation an das gesamte Team!
2:0 - Auswärtssieg gegen Admira Technopool
Mit einer soliden Leistung ohne große Glanzlichter holte unser Team einen souveränen 2:0-Sieg und damit 3 weitere Zähler. Die Gastgeber standen tief und boten wenig Raum für gute Aktionen, so war es bezeichnend, dass beider Treffer aus Standards fielen. Torschütze war beide Male Aleks Gacic, der in Hälfte 1 sehenwert per Freisoß und nach Seitenwechsel vom Elferpunkt traf. Der 3.Sieg in Folge sichert auch die erfreuliche Tabellenposition nach unten ab.
2:1 - Heimerfolg gegen SV Gerasdorf/Stammersdorf
Verletzungsbedingte Ausfälle zwangen Trainer Gerhard Werner vor der Partie gegen den Tabellennachbarn zu einigen Umstellungen. Die ungewohnte Situation und damtit verbunden einige Abstimmungsschwierigkeiten waren in den ersten Minuten dann auch zu merken, Die Gäste waren in den ersten 45 Minuten die gefährlichere Mannschaft und vergaben einige gute Gelegenheiten zur Führung. Die einzige zwingende Großchance für unser Team (45.) vergab zunächst Aleks Gacic. Logische Folge war ein 0:0 zur Pause. Nach Seitenwechsel zeigt sich der SK Slovan HAC deutlich aktiver und kreativer als zuvor. Einen schönen Angriff schloss Christian Steinbacher in Minute 55 präzise via Innenstange zur umjubelten 1:0-Führung ab. Nach etwa 1 Stunde gabs einen harten Ausschluss für die Gäste, die kurz darauf aus einem sehenswerten Freistoß zum Ausgleich kamen. Unser Team setzte aber nach: Aleks Gacic setze sich in der 74. Minute gegen die Abwehr durch und versenkte den Ball zum 2:1-Siegtreffer in den Maschen. Wieder drei wichtige Punkte, die unser Team in einer schwierigen, engen Parie sammeln konnte und damit bereits auf dem 6.Tabellenrang steht.
Copyright SK Slovan - Hütteldorfer AC - May 2007
Technik: Markus Dürauer 2007 - Version 0.1
Alle Rechte vorbehalten.