­­.Unsere Facebook-Seite:

find_us_on_facebook_badge
.
.
Meister Oberliga-A 2015/2016
­Meister 2.Landesliga 2016/2017

 ***  SK Slovan HAC   ***

Meisterschafts-Termine:

TERMINE_HERBST_2017

Alle Spieltermine finden Sie hier (KLICK)

.

Videos unserer Spiele:

Ligaportal-banner_1

­­.

­­.

Nächste Veranstaltung:

TAROCK - ABEND
1.September 2017 - ab 18:30 
­­.
TAROCK_201709_HP

OKTOBER-FRÜHSCHOPPEN
8.Oktober.2017

INFO FOLGT!

.

CLUB_110


Spieltermine Herbst 2017:

Den kompletten Terminkalender, mit allen Spielen und Infos finden Sie HIER bzw. im Fancorner!

Ank_ndigungsplakat_H2017_HP

(Click for more)

.


Der SK Slovan - Hütteldorfer AC bedankt sich bei seinen Sponsoren:

SPONSORFLASH_201003

(Click for more)

MAY_Industrievertretungen_1HPneu

FAIRPLAY_NO_TO_RACISM

ANTI_DISKRIMINIERUNG

2:1 - Heimerfolg gegen SV Gerasdorf/Stammersdorf
Verletzungsbedingte Ausfälle zwangen Trainer Gerhard Werner vor der Partie gegen den Tabellennachbarn zu einigen Umstellungen. Die ungewohnte Situation und damtit verbunden einige Abstimmungsschwierigkeiten waren in den ersten Minuten dann auch zu merken, Die Gäste waren in den ersten 45 Minuten die gefährlichere Mannschaft und vergaben einige gute Gelegenheiten zur Führung. Die einzige zwingende Großchance für unser Team (45.) vergab zunächst Aleks Gacic. Logische Folge war ein 0:0 zur Pause. Nach Seitenwechsel zeigt sich der SK Slovan HAC deutlich aktiver und kreativer als zuvor. Einen schönen Angriff schloss Christian Steinbacher in Minute 55 präzise via Innenstange zur umjubelten 1:0-Führung ab. Nach etwa 1 Stunde gabs einen harten Ausschluss für die Gäste, die kurz darauf aus einem sehenswerten Freistoß zum Ausgleich kamen. Unser Team setzte aber nach: Aleks Gacic setze sich in der 74. Minute gegen die Abwehr durch und versenkte den Ball zum 2:1-Siegtreffer in den Maschen. Wieder drei wichtige Punkte, die unser Team in einer schwierigen, engen Parie sammeln konnte und damit bereits auf dem 6.Tabellenrang steht.
5:1 - Auswärtserfolg beim Gersthofer SV
Der SK Slovan HAC legte einen Blitzstart hin und ging bereits nach 3 Minuten durch Kapitän Stefan Szanwald in Führung. Im weiteren Spielverlauf beherrschte unser Team Spiel und Gegner klar und erhöhte noch vor der Pause durch Aleks Gacic auf 2:0. Nach Seitenwechsel das gleiche Bild, ein Traumkonter wurde erneut durch Stefan Szanwald nach Vorarbeit von Aleks Gacic zum 3:0 verwertet. Aus einem Standard gelang den Gastgebern zunächst der Ehrentreffer (62.), ehe unsere Mannschaft mit dem 4:1 (71.) durch Thomas Janschitz den Sack endgültig zumachte. Mit dem 5:1 - Torschütze erneut Aleks Gacic - war der Endstand bereits in Minute 77 hergestellt. Damit gelang unserem Team nicht nur ein eindrucksvoller Sieg, die 3 wichtigen Punkte wirken sich auch sehr wohltuend auf die Platzierung in der Tabelle aus.
0:2 - Heimniederlage gegen SR Donaufeld
Die Gäste präsentierten sich vom Start weg äußerst robust und unser Team hatte viel Mühe mit dem starken Gegner. In den Zweikämpfen stets einen Tick zu spät gelang es nicht recht ins Spiel zu kommen. Zwar geleng es auch den Gästen nicht, sich ein klares Chancenplus zu erspielen, dennoch konnte Mitte der ersten Hälfte eine der wenigen Gelegenheiten zum Führungstreffer genutzt werden. So ging es mit 0:1 in die Pause. Nach Seitenwechsel zunächst ein ähnliches Bild: Donaufeld physisch sehr präsent, und einfach um eine Nuance effizienter. Das 0:2 nach 49 Minuten war die logische Folge. Erst gegen Ende des der Partie kam dann der SK Slovan HAC deutlich auf und kreierte mit schönem Kombinationsspiel einige wirklich gute Gelegenheiten, die jedoch leider nicht in zählbares umgemünzt werden konnten. So war am Ende die 0:2-Niederlage besiegelt.
Torloses Remis beim SC Wiener Viktoria
Mit den Meidlingern wartete - dank zahlreicher Ex-Bundesliga-Profis und Legende Toni Polster auf der Trainerbank - auch diesmal ein harter Brocken auf unser Team. DIe ersten 10 Minuteg gehörten dann erwartungsgemäß den Hausherren, ehe der SK Slovan HAC nach und nach Gegner und Spiel in den Griff bekam und auch klar das Kommando übernahm. Gutes dosiertes Pressing und schnell vorgetragenes Kombinationsspiel stellte die Gastgeber vor große Probleme und so verhinderten allein in Hälfte 1 ganze dreimal das Aluminium und einige Glanztaten des Viktoria-Goalies die Führung für unser Team. Pausenstand: 0:0, aber mit einem Quäntchen Glück hätte die Partie zu diesem Zeitpunkt schon zu Gunsten von Blau-Weiß entschieden sein können. Nach der Pause fanden zunächst wieder die Heimischen etwas besser ins Spiel, aber unsere Mannschaft ließ sich nicht beeindrucken und hielt auch in den kritischen Phasen stark dagegen. In viele Szenen vom "Unparteiischen" nicht gerade benachteiligt, versuchte die Polster-Elf bis zuletzt vergebens gegen unser beherzt kämpfendes Team zum Erfolg zu kommen. Auf der Gegenseite waren die Aktionen dann letztlich auch nicht mehr so zwingend wie vor der Pause und so blieb eine schnelle und phasenweise hochklassige Partie auch nach 90 Minuten plus Nachspielzeit torlos.
1:1 - Heimremis gegen den Favoritner AC
Die 4.Runde der Wr.Stadliga bescherte unserem Team mit dem FavAC den erwartet starken Gegner. Das Traditionsduell verlief von Beginn an ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Nach einer halben Stunde gelang den Gästen der Führungstreffer. Die Antwort des SK Slovan HAC ließ aber nicht lange auf sich warten: Eine Traumaktion - einmal Berühren über 4 Stationen - schloss Milorad Adamovic in der 36.Minute trocken zum vielumjubelten 1:1-Ausgleich ab. So gings dann auch in die Pause. Am Spielverlauf änderte sich auch in Hälfte 2 nichts. Beide Teams hatten ihre guten Momente, die sich bietenden Gelegenheiten blieben aber auf beiden Seiten ungenutzt. Ein spannendes, gutes und fair geführtes Stadtligaspiel brachte so am Ende keinen Sieger und damit auch eine gerechte Punkteteilung.
4:0 - Heimsieg gegen SV Donau
Unsere Mannschaft zeigte vom Anpfiff weg, dass man in der letzten Saison zurecht mit 13 Punkten Vorsprung auf den SV Donau den Titel geholt hatte. Unser Team agierte konzentriert, war spielbestimmend und hatte die besseren Torchancen. Milorad Adamovic (22.) und Nikola Pavlovic (29.) sorgten nach schön herausgespielten Aktionen für die hochverdiente 2:0-Pausenführung, Ein weiterer Treffer wurde dem SK Slovan HAC noch vor der Pause wegen angeblichem Abseits leider aberkannt. Nach Seitenwechsel schaltete unser Team zunächst einen Gang zurück, konnte in der Schlussviertelstunde aber erneut zulegen. Wieder landete der Ball im Netz der Gäste - wieder wurde der Torjubel durch einen Abseitspfiff im Keim erstickt. Aleks Gacic mit dem 3:0 (85.) und der eingewechselte Florian Ruhaltinger der das 4:0 (88.) besorgte, stellten dann aber noch den - auch in der Höhe hochverdienten - Endstand her. Der erste 3er vor heimischen Publikum durfte bejubelt werden.
2:2 - Auswärtsremis in Mannswörth
In der zweiten Runde musste unser Team Freitag Abend auswärts gegen des SC Mannswörth antreten. Parallelen zur Vorwoche: Der SK Slovan HAC erspielte sich die besseren Gelegenheiten, der Gegener schoss zunächst die Tore. Mannswörth ging in Hälfte 1 mit 1:0 in Führung (26.) und erhöhte unmittelbar nach der Pause auf 2:0 (46.). Dann aber fightete unser Team zurück, kam durch ein erzwungenes Eigentor zum Anschlusstreffer (79.) und durfte in der Schlussphase durch Can Michael Nural (88.) noch den mehr als verdienten Ausgleich und damit den ersten Punktegewinn dieser Saison bejubeln. An Spielfreude und Moral bzw. Kampfgeist mangelte es unserem Team bisher jedenfalls nicht - lediglich an der Chancenauswertung muss noch etwas gearbeitet werden, um die gezeigten Leistungen auch in der Tabelle bestätigt zu sehen.
1:2 - Auftaktniederlage gegen ASK Elektra
Zum Auftakt der Wiener Stadtliga 2017/18 empfing unser Team den Vorjahres-Zweiten ASK Elektra. In einer Partie auf Augenhöhe hatten die Gäste den glücklicheren Start und gingen nach einem Patzer von Keeper Grujic in der 27.Minute in Führung. Unser Team konnte sich in der Folge einige Gelegnheiten erarbeiten, ein Torerfolg blieb dem SK Slova HAC allerdings leider bis zur Pause verwehrt. Nach Seitenwecsel erhöhte Elektra zunächst auf 2:0 (50.), ehe unser Team das Kommando übernahm und zahlreiche gute Chancen herausspielte. Mehr als der Anschlusstreffer durch Aleks Gacic (87.) wollte aber leider nicht gelingen. So stand am Ende eine knappe und etwas unglückliche Auftakt-Niederlage gegen den prognostizierten Titelaspiranten ASK Elektra zu Buche.
Termine der Sommervorbereitung 2017
Hier finden Sie die Terminübersicht unserer Vorbereitungsspiele
Transfers der Sommerübertrittszeit 2017
Hier finden sie eine Übersicht unserer Aktivitäten am Transfermarkt.
Copyright SK Slovan - Hütteldorfer AC - May 2007
Technik: Markus Dürauer 2007 - Version 0.1
Alle Rechte vorbehalten.